Tag 12: Laukvik nach Nusfjord



Die Lofoten sind unfaßbar schön! So kann man den heutigen Tag kurz und knapp beschreiben.

Wir sind gegen 09:30 Uhr vom Sandsletta Camping in Laukvik weg und haben es erstmal etwas gemütlicher angehen lassen. Heute hatten wir keinen Streß mit irgendwelchen Fähren. Wir fuhren über Svolvær und Kabelvåg weiter in Richtung Süden der Lofoten. Die Hauptverkehrsstrecken versuchten wir zu vermeiden, da hier doch einiges mehr an touristischem Verkehr zu finden war. Die Lofoten üben ihren Reiz nicht nur auf uns aus. Manche Dinge muss man sich allerdings anschauen, wenn man auf den Lofoten ist: so sind wir in den Nusfjord gefahren, nach Reine und nach Å, dem Ort mit dem kürzesten Namen. Auf dem Weg kamen wir natürlich an so manchem Sandstrand vorbei, ganz speziell der in Ramsberg / Flakstad lud zu ein paar Fotos ein.

In Fredvang wollten wir unsere Unterkunft beziehen, allerdings stellte sich heraus, dass im System der Wirtin ein Fehler passiert ist und die Buchung nicht angezeigt wurde. Daher war sie auch ohne uns bereits ausgebucht. Aber die Berlinerin machte das Beste daraus und organisierte uns eine andere Bleibe, welche sogar nochmals deutlich komfortabler und exklusiver war. Wir bezogen zwei "Rorbuer" in Nusfjord, direkt am traditionellen Fischerhafen inmitten des Museums-Ortes Nusfjord. Das war sehr zuvorkommend und bescherte uns für die heutige Nacht einen Hauch von Luxus. Allerdings währt dieser nicht lange, da wir morgen um 07:00 Uhr bereits aufbrechen müssen, um pünktlich zur 9-Uhr-Fähre von Moskenes zurück ans Festland nach Bodø zu kommen...