Tag 11: Andenes nach Laukvik



Nach dem wunderbaren Tag in Andenes mit der Walsafari haben wir uns schon alle wieder auf das Motorradfahren gefreut. Ja, wirklich!

Da wir nun auf den Vesterålen sind und hier so gut wie alles mit Brücken zu überwinden ist, haben wir keinerlei Streß mehr, irgendwelche Fähren zu erwischen. So konnten wir heute ganz entspannt gegen 09:45 Uhr von Andenes weg, haben erst einmal getankt und sind dann sehr gemütlich auf unsere heutige Etappe von 284 km gegangen. Eine einzige Fähre hatten wir heute: von Melbu auf den Vesterålen nach Fiskebøl auf den Lofoten. Diese Fähre fährt im regelmäßigen Takt von 80 Minuten, so konnten wir uns einer Überfahrt auf jeden Fall sicher sein.

Auf den Lofoten angekommen hat sich die Aneinanderreihung der optischen Eindrücke, welche wir bereits auf den Vesterålen genießen konnten, sofort fortgesetzt. Es ist in der Tat so: Du bleibst an einer Stelle stehen, da Du unbedingt ein Foto machen möchtest. Dann fährst Du 500 Meter weiter, um eine Landzunge oder einen Felsen herum und findest eine noch viel schönere Szenerie vor. Es ist einfach unbeschreiblich schön hier oben!

Auf dem Sandsletta Camping in Laukvik haben wir dann zwei Hütten bezogen und sind im Restaurant des Campingplatzes essen gegangen. Es war ausgesprochen gut - sowohl der Lachs als auch der Burger. Über die Qualität des Essens können wir uns bisher überhaupt nicht beschweren. Abnehmen ist auf dieser Reise jedenfalls nicht angesagt...

Ach ja: die Temperaturen - zu schön um Wahr zu sein - hatten wir heute bis zu 24°C auf unseren Displays angezeigt bekommen. Da ich ja bereits vor sechs Jahren hier oben war und wir damals mit dem Wetter auf den Lofoten wirklich Pech hatten, ist es nun natürlich um so erfreulicher, diese herrliche Inselwelt einmal bei Kaiserwetter bereisen zu dürfen.