Tag 5: Lövånger nach Pello (FIN)



Das Frühstück fiel heute wegen der nicht vorhandenen Einkaufsmöglichkeiten am Vorabend leider aus. Auch das Café in der Rezeption des "Kyrkstad Vandrarhem" öffnete erst um 11 Uhr. Daher fuhren wir mit leerem Magen los und konnten dann in Bureå im Coop einkaufen und dort frühstücken. Nach dem die Bäuche vollgeschlagen waren füllten wir die Tanks der Motorräder noch auf und fuhren weiter auf der E4 in Richtung Norden.

Wieder einmal bogen wir von der E4 ab und fuhren zum "Fyske Camping" bei Piteå. Hier hat Jens 2013 schon einmal eine Nacht verbracht und sehr gute Erinnerungen an diesen Platz. So war es auch dieses Mal. Wir tranken einen Kaffee, schauten und die Lachszucht an und kauften frischen geräucherten Lachs aus eigener Zucht.

Dann ging es wieder auf die E4 um dann bei Töre auf die E10 zu gehen. Auf dieser Stecke überquerten wir dann auch den Nordpolarkreis. Ab nun wird es dann also nachts für die nächsten 10 Tage überhaupt nicht mehr dunkel...

Einige Kilometer später fuhren wir dann rechts ab, über kleinere Strassen nach Pello in Finland.

In Pello bezogen wir zwei wunderbare Hütten. Die eine etwas kleiner, für 3-4 Personen, die andere deutlich größer, für 4 Personen, in der wir dann alle zum Essen Platz fanden. Ein paar von uns fuhren nochmals zum Supermarkt u für das Abendessen einzukaufen. So konnten wir die Grillhütte nutzen und ließen es uns wirklich gut gehen. Wir hätten sogar noch einen Saunagang einlegen können, da beide Hütten jeweils eine eigene Sauna hatten. Wir fielen jedoch auch so schon müde in die Betten...